NEUES KREATIVZENTRUM IM LUDWIG HOFFMANN QUARTIER?

Wird die ehemalige Franz-Volhard-Klink ein Kreativzentrum unter dem Namen „Ehrlichhaus“? Aktuell prüft die Ludwig Hoffmann Quartier Objektgesellschaft mbH & Co. KG gemeinsam mit der KARUNA Sozialgenossenschaft eG i.G., KARUNA International e.V. und weiteren Projektunterstützern eine mögliche Nutzung durch soziale Einrichtungen und Kreativschaffende. Auf rund 2500 qm Nutzfläche entsteht ein neues Format für kollektives Arbeiten. Schnittstellen zwischen Kunst, Technik und Sozialem werden den späteren Mietern neue Arbeitsfelder eröffnen. Die zukünftige KARUNA eG plant den Einzug mit der Wohngemeinschaft „die Bleibe“. Eine Jugendwohneinrichtung für zehn minderjährige Flüchtlingskinder. Zudem sind 4-5 Einraumwohnungen für ein weiteres soziales Wohnprojekt des Trägers geplant.

Durch diese Form der Mischnutzung trägt das Haus Inklusionscharakter, denn die Bewohner der sozialen Einrichtungen  und die Mieter des Hauses können durch gemeinschaftliche Projekte immer wieder voneinander profitieren.

Unter dem Motto „OPEN-HOUSE“ findet vom 12. – 17. September eine weitere Belebung der kulturellen Art im Haus 34 statt. An sechs Tagen haben Kreativschaffende, potentielle Mietinteressenten und Unterstützer der Idee, die Möglichkeit das Haus zu besichtigen und ein bißchen Arbeitsatmosphäre zu schnuppern. Das Haus wird für eine Art „Probearbeiten“ geöffnet. Ein vielfältiges Kulturprogramm mit Ausstellungen, kleinen Konzerten, Theater- und Musikperformances sowie einer Kooperationsveranstaltung mit dem Refugium Berlin-Buch wird diese Tage zusätzlich mit Leben füllen. Ein Höhepunkt des „OPEN-HOUSE“-Events ist die Genossenschaftsgründung von KARUNA eG am 17. September.

Mehr Informationen zum H.34 – Franz-Ehrlich-Haus (PDF Exposé)